Aufbau

November 2006

Neue Spiegel angebracht. Auf dem Boden Wärme- und Schallschutz verlegt. Rückwand verkleidet. Sitze eingebaut.

 

Dezember 2006        

Toilette, Wasserfilter und Kühlschrank gekauft.

 

Januar 2007             

Stahl für Zwischenrahmen gekauft, angefangen zusammen zu schweißen

 

Februar 2007           

Schweißarbeiten am Zwischenrahmen. Zwischenrahmen fertig gestellt und auf Fahrzeug montiert. Abwassertank montiert. Beleuchtung funktioniert noch nicht einwandfrei. Fehlersuche. Spannungswandler 24V > 12V und Ersatzlämpchen gekauft.

 

März 2007              

Fehler Beleuchtung gefunden und repariert. Leerkabine bestellt. Motorraum gedämmt. Zwischenrahmen nachgearbeitet.

 

April 2007                

Feuerlöscher angebracht. Verteiler 12V-Steckdose angebracht. Fußbodenheizung bestellt. Zusatzscheinwerfer bestellt. Aus Katalog Fenster ausgesucht. Erfahren, dass Wagen bis September als Womo angemeldet sein muss, da sich ab Oktober 2007 die Gesetze hinsichtlich der Sitze ändern, so dass wir völlig anders ausbauen müssten.

 

Mai 2007                 

Zum TÜV gefahren und wegen der Sitze nachgefragt. Der Typ wusste von nichts. Waschbecken, Spüle, Dachluken, Frischwassertanks usw. bestellt.

Fenster bestellt. Holz gekauft. Angefangen, die Möbel zu bauen. Größter Teil der bestellten Ware angekommen. Farbe für den Außenanstrich gekauft. (Teuer!)

Aufbau ist drauf! Gleich zum TÜV, der Typ stöhnt mal wieder und meint, dass es heute nicht geht. Zuwenig Personal usw. Nachdem er von weitem das Womo gesehen hat stöhnte er noch mehr. Er hat auf alles, was nicht normale Hauptuntersuchung ist, einfach keine Lust. Abmessungen müssen in den Papieren geändert werden und Gewicht. (Obwohl wir die Wiegekarte ohnehin schon selbst mitbringen mussten.

Wagen zu Iveco gebracht. Die bringen ihn jetzt über den TÜV. Anruf von Iveco – soweit alles klar. TÜV braucht aber noch irgendeine Bescheinigung vom Aufbau-Hersteller. Die haben ihn aber angerufen und der faxt das an Iveco. Nun ist allerdings langes Wochenende und wir müssen bis Dienstag auf unseren Wagen warten.

War wohl nichts. Der Aufbau-Hersteller hat die Bescheinigung nicht an Iveco gefaxt und ist nun im Urlaub für diese Woche. Unverschämtheit!

 

Juni 2007                 

Iveco hat endlich die Bescheinigung, dafür aber festegestellt, dass an dem Wagen noch etwas gemacht werden muss, damit er durch den TüV kommt. Mann, die haben den Wagen seit 2 Wochen da stehen. Das hätte doch schon längst erledigt sein können. Nun brauchen sie ein Ersatzteil, das sie bestellt haben.

Nach 2,5 Wochen haben wir den Wagen wieder. Die TüV-Plakette müssen wir uns allerdings beim Straßenverkehrsamt holen, da dort die geänderten Maße in Brief und Schein eingetragen werden.









Noch ohne Fenster