06.06.2016 - Empuriabrava

Der Kühlschrank ist wieder die ganze Nacht durchgelaufen. Ich stelle ihn auf Stufe 1. Mal sehen, ob das noch kalt genug ist.

Die Dame an der Rezeption ist sehr hilfsbereit und sucht im Internet nach Waeco-Service in der Umgebung. Einer ist in Madrid, das ist zu weit. Der andere soll vor Barcelona sein, aber unter der angegebenen Telefonnummer ist niemand zu erreichen.

Unser nächstes Ziel ist Empuriabrava. Mehr durch Zufall finden wir einen schönen Campingplatz.

 

Die Stellplätze sind mit dünnen Planen überdacht, so dass wir Schatten haben.

Jetzt aber erst einmal ans Meer! Badesachen anziehen, Handtuch in den Rucksack und los. Man kann den Campingplatz duch eine hintere Tür verlassen und hat nur ein paar Schritte zum Strand, der hier schön und feinsandig ist.

Das Wasser hat auch Anfang Juni schon eine angenehme Temperatur. So kann man es aushalten :-)

Nach der anschließenden Dusche - in optisch sehr ansprechenden Sanitäranlagen - gehen wir am Strand entlang in den Ort Empuriabrava, dem katalanischen Venedig.

 

Der Ort verfügt über ein Netz aus Kanälen, was es gar nicht so einfach macht, da entlang zu gehen, wo man will.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die meisten Häuser verfügen über einen eigenen Anlegeplatz.

 

 

Empuriabrava wirkt sehr gepflegt und die Häuser sind hübsch anzusehen.

Wer möchte kann sich hier auch ein Boot mieten und selbst über die Kanäle schippern.

 

weiter