5.08.2011 Herrfallet

Unser nächstes Ziel sollte eigentlich Arboga sein. Allerdings lag der nächste Campingplatz ca. 13km südlich von Arboga auf einer Landzunge im Naturreservat Herrfallet. Lt. Karte führte auch eine annehmbare Straße dorthin, aber unser Navi war mal wieder auf Abenteuer aus.

Es führte uns über eine schmale Straße. Plötzlich hielt Reinhard an. Etwas kreuzte unsere Straße. Bei genauerer Betrachtung konnte es sich hier nur um eine Start- und Landebahn handeln. Ein Stückchen weiter das Gleiche nochmal. Waren wir hier wirklich auf dem richtigen Weg? Wir waren!

Bei unserer Nachfrage auf dem Campingplatz wurde uns Auskunft gegeben, dass es sich um einen stillgelegten Flugplatz handelt.

Der Campingplatz lag auf einer schmalen langen Landzunge.

Immer noch kein Elch in Sicht

Natürlich wurde zunächst der Platz inspiziert, dann der Hjälmarensee (viertgrößter See in Schweden), in dessen Wasser leider soviel grüner Schlier (Algen?) enthalten war, dass wir auf ein Bad verzichteten.

Ansonsten war die Gegend sehr idyllisch und wir umrundeten die Landzunge.

Den 2. Wanderweg, den wir nehmen wollten, gab es leider nicht mehr. Er war zugewuchert und nicht mehr erkennbar.

 

Nachts vielen ein paar Regentropfen, aber am nächsten Morgen schien wieder die Sonne.