Tag 17 - 23.7.2012

Kristiansand


No-23 auf einer größeren Karte anzeigen

km 84

Mandal steht als nächstes Ziel auf der Route. Aber wir mögen jetzt keine Stadt mehr im Regen anschauen. Wir wollen bis Kristiansand fahren und sehen, dass wir eine Fähre bekommen. Dann fahren wir die Rückfahrt ab Dänemark halt in Etappen. Vielleicht könnte man sich Hamburg mal anschauen, dahin wollte ich schon immer einmal.

Im Fähterminal wundern wir uns über den starken Publikumsverkehr. Wir fragen nach und man erklärt uns, dass die nächste freie Fähre am Freitag zu haben sei. Wir haben heute Dienstag und sicherlich keine Lust, bis Freitag zu warten.

Fjord-Line bietet den Fjord-Express und normale Fähren an. Also gehen wir zum anderen Terminal, wo die normalen Fähren angeboten werden.

Nächste freie Fähre Freitag.

Und nun?

Freitag ist uns auf jeden Fall zu spät. Die Alternative wäre, von Larvik aus zu fahren. Von dort gibt es auch Fähren nach Hirthals. Erst einmal suchen wir uns in Kristiansand aber einen Campingplatz.

Dummerweise wird hier zwar Internet angeboten, aber wir haben selbst neben der Rezeption keinen Empfang. So können wir nicht nach Fähren suchen, oder gar eine buchen.

 

Abends regnet es endlich nicht mehr und wir schauen uns Kristiansand an.

Es findet sich überall noch ein Platz....

Hafen und Jachthafen

Kristiansand, Radhusgata

Die Festung Christiansholm wurde 1662-1672 zur Abwehr von Piraten erbaut. 1807 setzte man sich hier gegen die Engländer zur Wehr. Im 2. Weltkrieg wurde die Festung von Deutschen besetzt. Die Kanonen stammen von 1666 und 1788.

Heute wird die Festung für Ausstellungen und Versammlungen benutzt.

Zurück am Campingplatz widmen wir uns wieder unserem Problem. Wie kommen wir zurück?

Die Lösung von Larvik aus mit der Fähre zu fahren behagt uns eigentlich nicht. Die 1. Fähre fährt erst gegen 19,00 Uhr, die anderen beiden noch später.

Wir beschließen, nach Oslo zu fahren. Dort werden wir versuchen auf dem gleichen Weg zurück zu fahren, wie wir hergekommen sind. Oslo-Kopenhagen.

Sollte das nicht möglich sein, müssen wir eben den Weg über Schweden nehmen.