Tag 14 - 20.7.2012

Kinsarvik


N-17 auf einer größeren Karte anzeigen

km 162

Kurz vor Kinsarvik gießt es in Strömen. Wir fahren dort einen kleinen und preiswerten Campingplatz an und suchen uns einen Stellplatz aus.

Der Regen soll uns aber nicht abhalten zu wandern. Wir trinken erst einmal Kaffee und siehe da, der Regen lässt auch schon wieder nach.

Vom Campingplatz aus gehen wir nur ein kurzes Stück und treffen auf ein Schild "Husedalen". Dieser Richtung soll man folgen. Leider übersehen wir, dass ein paar Meter weiter rechts ein kleiner, unscheinbarer Pfad von der Straße abgeht. Wir maschieren also weiter auf der Straße, wie es das Schild anzeigt. Es macht uns überhaupt keinen Spaß, auf dieser Landstraße zu laufen. Zudem geht es immer nur bergauf.

Ausblick von unterwegs

Irgendwann kommen wir an einem kleinen Hubschrauber-Flugplatz vorbei und dann erreichen wir ein Kraftwerk. Daneben ergießt sich der Tveitafossen.

Von hier aus gibt es einen Weg, der zu 3 weiteren Wasserfällen führt. Der Tveitafossen liegt auf 200m Höhe, der Søtefossen auf 400m, der Nykkjesøfossen auf 600m und der Nyastølfossen auf 900m.



Tveitafossen

Uns reicht dieser eine Wasserfall, zumal der Weg (eher ein  steiler Trampelpfad) uns heute nicht verleiten kann, weiter zu gehen. Eigentlich habe ich überhaupt keine Lust mehr zu gehen. Aber da ich hier kaum auf die nächste Straßenbahn hoffen kann, machen wir uns auf den Rückweg. Diesmal finden wir den Wanderpfad und genießen einen wunderschönen Spaziergang zurück.

Zurück am Campingplatz holen wir unsere Campingstühle raus. Da jetzt die Sonne scheint, können diese wieder trocknen.

Wenn Sie hier wandern möchten:

 

Von Kinsarvik führt die Fv 108 ab Richtung Husedalen. Auf dieser Straße können Sie mit dem Auto bis zum Kraftwerk fahren. (1. Wasserfall). Die Wanderung zu den nächsten Wasserfällen ist zumindest am Anfang steil und Sie überwinden 700 Höhenmeter.

 

Ein einfacher und schöner Spazierweg:

 

Ebenfalls auf die Fv 108 abbiegen Gleich links ist ein großer Parkplatz. Gegenüber des Parkplatzes führt ein Wanderweg zum 1. Wasserfall. Die Beschilderung ist nicht ganz einfach zu deuten. Es handelt sich um einen roten Pfeil, der aber an manchen Weggabelungen auch in verschiedene Richtungen weist. Man hält sich einfach immer am Fluss entlang. (Oder so nah wie möglich). Wenn der Weg endet, geht man ein paar Meter zu einer Straße und biegt rechts ab. Dann immer geradeaus bzw. der Straße (später Weg) folgen.

Es sind ungefähr 3 km von Kinsarvik bis zum Wasserfall.