Norwegen

Norwegen - das Land der Fjorde, Berge, Seen, Wasserfälle, Tunnel und Trolle und Elfen.

 

Ein bisschen Abenteuerlust gehört schon dazu, Norwegens Straßen mit dem Wohnmobil zu befahren! Selbst die Europastraßen führen über Pässe, durch Tunnel, sind kurvenreich, benötigen Fährverbindungen und sind oftmals einspurig mit Gegenverkehr. Mit Glück haben Sie genügend Ausweichbuchten. Selbst einen Kreisverkehr im Tunnel haben wir befahren. Dafür wird man mit unvergleichlicher Landschaft und atemberaubenden Ausblicken belohnt!

 

Die von mir angegebenen Orte werden oftmals mit einem diagonalen Strich durch das O = Ø oder mit einem Kringel über dem A = Å geschrieben. Das ist leider in der Navigations-Leiste nicht möglich. (Außer kurioserweise bei Vågåmo und Flåm)

 

Hinweise für Norwegen:

 

- Parken ist fast überall (vor allem in Städten) gebührenpflichtig. Verstöße sind sehr teuer!

 

- Einige wenige Straßen (ich vermute, es handelt sich hier um Privatstraßen) sind mit einer Schranke gesichert. Hier werden geringe Gebühren für das Befahren erhoben.

 

- Fahren mit Licht ist Vorschrift!

 

- Tanken an abgelegenen Tankstellen oder sonntags oftmals nur mit Kreditkarte (nicht EC-Karte) möglich. Hierfür benötigen Sie eine Pin. (Beim Geldinstitut anfordern).

 

- Zahlungen mit Visa- oder Mastercard sind üblich. Das ist an Tankstellen, Campingplätzen (fast immer), Supermärkten, Museen usw. möglich.

 

- Es gibt elektronische Mautstellen. Informationen finden Sie hier!

 

- Die Duschen auf den Campingplätzen sind überwiegend mit Automaten ausgestattet. Gebühr 10 NOK für 4-6 Minuten. (1,30€) Entweder werden sie mit einer 10-Kronen Münze bedient oder es gibt an der Rezeption Coins zu kaufen.

 

- Wir haben auch auf abgelegenen Campingplätzen Internetzugang erhalten. An der Rezeption erhält man in der Regel ein Passwort. Gebührenpflichtig war es in Geiranger (die 1. Stunde ist aber kostenlos!) und in Oslo. 50 NOK (6,50€) für 24 Stunden. Bevor Sie Gebühren für das Internet bezahlen, testen Sie auf jeden Fall, ob Sie überhaupt Empfang haben! Das klappt nämlich nicht immer!

 

- in größeren Ortschaften haben die Supermärkte samstags in der Regel bis 19,00 Uhr oder sogar bis 20,00 Uhr geöffnet. (Manche sogar sonntags). In Gegenden ohne größere Orte sollten Sie samstags frühzeitig einkaufen. Dort schließen sie mitunter bereits um 16,00 Uhr.

 

- in was Sie auf jeden Fall vor der Reise investieren sollten sind:

 

  • Wetterfeste Kleidung
  • sehr gute Wanderschuhe
  • einen geräumigen, bequemen Rucksack

Außerdem haben wir uns eine Straßenkarte 1:800.000 für die Übersicht besorgt und jeweils Norwegen Süd und Mitte im Maßstab 1:250.000. Wenn Sie vorhaben auch einmal kleinere Straßen zu fahren werden Sie die Karten auf jeden Fall benötigen.