Tag 15 - 14.07.2013

Þingvellir / Deildartunguhver / Húsafell


Tag15 auf einer größeren Karte anzeigen

163 km

Vom Perlan aus befahren wir ein kurzes Stück die Ringstraße Richtung Norden. Dann wechseln wir rechts ab auf die 36. Am See führt eine kleine Stichstraße zur Almannagjá, einer Spalte, die durch das Auseinanderdriften der tektonischen Platten entstand. Auch der See Þingvallavatn hat schon einige Veränderungen durch Erdverschiebungen bzw. Vulkanausbruche erfahren.

Es gibt einen kleinen Parkplatz, der jedoch restlos überfüllt ist. Vermutlich, weil heute Sonntag ist. Wir parken unser Wohnmobil am Straßenrand, wie die anderen auch.

Am Parkplatz befindet sich ein Informations-Center. Dort gibt es Infos zur Umgebung.

Wir fahren auf der 36 nördlich, um dann auf die 52 zu wechseln und später auf die 50. Dort, wo die 518 abzweigt fahren wir noch ein paar Meter weiter auf der 50 und die nächste links. Hier befinden wir uns bei Deildartunghuver. Hier sprudelt das 100°C heiße Wasser nur so aus dem Boden. Über Pipelines wird es nach Akranes und Borgarnes geleitet.

Ein kleines Stück geht es zurück, bis zur Abzweigung der 518. Dort entlang geht es nach Husafell. Kurz vor dem Ziel wären noch die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss anzusehen. Wir verpassen jedoch die Abzweigung. Wir wenden aber nicht, da wir morgen an dieser Stelle wieder vorbeikommen und dann immer noch Gelegenheit zur Besichtigung ist.

 

Der Campingplatz ist groß und wir suchen uns ein nettes Plätzchen. Mit dem Wandern ist es hier leider auch nicht so toll. Die Wasserfälle sind nur über die Straße oder über eine Bergkette zu erreichen. Wir gehen zwar ein Stück an der Straße entlang, aber es macht wirklich keinen Spaß.

Wir entschließen uns über den Campingplatz zu schlendern. Der Weg führt über den Platz, an Zelten und Wohnmobilen vorbei. Wir gehen den Weg weiter entlang und sehen, dass hier eine Sommerhaussiedlung steht. Die Häuser liegen sichtgeschützt und weit voneinander entfernt. Am Ende des Weges befindet sich eine Start- und Landebahn für kleine Flugzeuge.

Der Campingplatz verfügt auch über ein beheitztes Freibad und sogar über einen Golfplatz.

 

Heute hat sich das Wetter von einer netteren Seite gezeigt. Es hat den ganzen Tag nicht geregnet und es ist sogar warm. Also, Gelegenheit nutzen und Grill raus!