193 km

12.06.2015 - Old Man of Storr

Nachdem wir gestern einen sonnigen Tag genießen konnten, ist heute von der Sonne nichts zu sehen. Der Himmel ist stark bewölkt.

Wir brechen zum Old Man of Storr 57°29'51.6"N 6°09'33.3"W auf, der ca. 25 km entfernt liegt. Gegen 10.00 Uhr erreichen wir unser Ziel. Ein paar Autos parken bereits an der Straße und wir stellen uns dazu. Wie ich befürchtet habe, möchte Reinhard natürlich zur Felsnadel. Es gibt 2 Wege bergauf, wir entscheiden uns für den kürzeren.

Nach wenigen Minuten haben wir die Autos bereits ein ganzes Stück unter uns gelassen. Der Ausblick ist jetzt schon toll.

Wir nähern uns dem Ende des Weges. Ab hier gibt es nur noch einen Trampelpfad, der ganz an den Felsen heranführt.

Wir müssen uns mit den Fotos beeilen, denn es zieht Nebel auf.

Für den Rückweg wählen wir die andere Strecke und genießen den Ausblick.

Lealt Falls

Auf dem Weg zum Kilt Rock werden wir durch ein Schild auf die Lealt Falls 57°33'54.0"N 6°09'18.8"W aufmerksam. Einen Parkplatz gibt es auch, also halten wir an. Ein kurzer Spazierweg führt zum Wasserfall und zu Klippen mit einem Aussichtspunkt und Hinweisschildern.

Kilt Rock + Mealt Fall

Wir erreichen Kilt Rock 57°36'39.1"N 6°10'21.9"W.  Auch hier gibt es einen Parkplatz.

Inzwischen ist es wirklich ungemütlich geworden. Kalt, windig und nebelig, weshalb unser Aufenthalt draußen nur sehr kurz ausfällt. Der Kilt Rock ist auf dem 1. Foto nur weit im Hintergrund zu sehen.

Zurück im Wohnmobil beraten wir, wie wir weiterfahren. Eigentlich stand auf der Isle of Skye noch mehr auf dem Programm. Aber der Nebel ist inzwischen so dicht, dass wir nur noch einige Meter weit gucken können. Wir hoffen, dass es auf dem Festland besser ist und fahren zurück.

Wir kommen am Old Man of Storr vorbei. Zu sehen ist dort nichts mehr. Alles vom Nebel umhüllt.

Als wir die Brücke zum Festland erreichen kommt Hoffnung auf besseres Wetter auf, denn der Nebel ist verschwunden und zum ersten Mal sehen wir heute auch ein Stück blauen Himmel. (Zwar nur ein kleines bisschen - aber immerhin!)

Eilean Donan Castle

Es ist bereits Mittag, als wir Eilean Donan Castle IV40 8DX erreichen und das Wetter ist hier tatsächlich schön. Der vor dem Besucherzentrum ist kostenlos.

In der Burg wurden bereits mehrere Filmszenen gedreht u. a. Highländer und James Bond. Uns reicht ein Besuch von außen vollkommen. Wir nehmen im Besucherzentrum einen Kaffee und ein Stück Kuchen zu uns und nutzen das kostenlose W-Lan, um e-Mails abzurufen. Anschließend setzen wir uns draußen auf eine Bank mit Blick auf das Schloss und freuen uns über den Sonnenschein.

Auf dem Weg nach Fort Augustus passieren wir Loch Cluanie.

Fort Augustus

In Fort Augustus ist direkt neben dem Information Centre PH32 4DD ein großer Parkplatz. (Gebührenpflichtig). Erst einmal besorgen wir uns einen Stadtplan und fragen nach Einkaufsmöglichkeiten. Die gibt es gleich nebenan an der Tankstelle.

Zuerst besuchen wir aber die Schleusen. Hier ist viel los, da mehrere Boote gerade die Schleusen passieren und sich viele Zuschauer eingefunden haben. Die Boote müssen von Hand von einer Schleuse in die nächste gezogen werden. Insgesamt gibt es 6 Schleusentore, dass heißt, die Bootfahrer und Begleiter müssen viel Zeit und Geduld mitbringen.

Wir laufen am Caledonian Canal bis Loch Ness. Nessi lässt sich nicht blicken. :-)

Uns gefällt der kleine Ort, aber so langsam haben wir genug für heute. Wir kaufen ein und fahren auf den sehr gepflegten Campingplatz.

<< zurück                                                                       >> weiter