163 km

16.06.2015 - Oban

Es regnet! Wir werden jetzt erst einmal in Ruhe frühstücken, vielleicht hört es ja in der Zeit auf.

Es hat funktioniert, es regnet nicht mehr. :-) Wir fahren nach Oban und parken auf dem Parkplatz hinter der Tourist Info am Hafen. North Pier PA34 5QD. (Eigentlich ist hier das Parken für Wohnmobile verboten).

Jetzt brauchen wir erst einmal einen Bankomaten, den unser Handy im Handumdrehen findet. Da wir bald abreisen, sollten 100,- GBP als Bargeld wohl reichen - dachten wir.

Zuerst fällt jedem Besucher das auf dem Berg thronende Amphitheater auf.

Trockenübungen....?

An einer großen Kreuzung laufen mehrere Straßen zusammen und ich fühle mich als Fußgänger im Linksverkehr zum ersten Mal überfordert, weil ich nicht mehr weiß, in welche Richtung ich zuerst schauen muss.

Nun ja, irgendwie kommen wir ohne Blessuren auf die andere Straßenseite. :-)

Arduaine Garden

Über die A 816 fahren wir bis Arduaine Garden PA34 4XQ. Eintritt 6,50 GBP p/P. Wir treffen kaum Besucher und haben den Garten so gut wie für uns alleine.

Nach gut einer Stunde machen wir uns wieder auf den Weg zum Wohnmobil. Kurz vor dem Parkplatz (außerhalb des Gartens) fällt mir dieses Prachtstück auf...

...eine wilde Orchidee

Auchindrain

An der A 83 liegt das über 1000 Jahre alte Dorf Auchindrain PA32 8XN. (Eintritt 6,50 GBP p/P.) Auf Nachfrage zahlen wir 5,00 GBP p/P. Außerdem erhalten wir ein deutsches Heftchen mit Informationen und Karte.

Inveraray

Ebenfalls an der A 83 liegt Inveraray. Auf dem großen Parkplatz PA32 8UH muss man aufpassen: Es gibt einen Bereich, in dem das Parken kostenlos ist und einen gebührenpflichtigen. (Von der Einfahrt links halten.)

Der kleine Ort ist schnell angesehen. Das Schloss soll auch sehenswert sein, aber wir haben heute keine Lust auf Schlossbesichtigung.

 

Unser nächstes Ziel ist Luss am Loch Lomond. Leider stellen wir erst sehr spät fest, dass unser Tank fast leer ist. Bis Luss stoßen wir auf keine Tankstelle. Der Campingplatz, den wir ins Auge gefasst hatten, bedauert: Nur für Mitglieder und außerdem voll belegt. Die Dame erklärt mir, wo der nächste Campingplatz und die nächste Tankstelle sind. Beides in Alexandria. Reinhard kippt vorsichtshalber den Diesel vom Kocher in den Tank und wir hoffen das Beste.

Glück gehabt, wir erreichen die Tankstelle und tanken voll. Pech gehabt, das Kartenlesegerät der Tankstelle akzeptiert meine Mastercard nicht. Reinhards Visa auch nicht. Zähneknirschend leere ich mein Portemonnaie. Uns bleiben 10,- GBP.

Der Campingplatz in Alexandria weist uns ebenfalls ab. Alles voll! Die Dame erklärt mir den Weg zum nächsten Campingplatz. Er soll ca. 7km entfernt sein. Nach 9km glauben wir, dass wir ihn übersehen haben, als ein Schild auftaucht. Der Campingplatz gefällt uns nicht sonderlich, aber für eine Nacht soll es reichen. Der Platz kann mit Karte bezahlt werden.

<< zurück                                                                      >> weiter