Tag 1 - 20.07.10 - Paris

Wohin in Paris mit dem Wohnmobil? Diese Frage stellten wir uns schon zu Hause. Wir entschieden uns für einen Campingplatz in einem Vorort von Paris auf einer kleinen Insel in der Seine. Von dort zur nächsten RER-Haltestelle (Le Reseau Express Regional) war es nicht sehr weit. Die Bahnen fuhren in einem sehr kurzen Takt, so dass man auch keinen Fahrplan im Auge behalten musste. Hatte man eine Bahn verpasst, kam die nächste nach ein paar Minuten.

Wir entschieden uns für Tagestickets, damit wir nicht an jeder Station neue Tickets kaufen mussten. (ca. 10,-€ pro Person). Das war die bequemste Variante, wenn vielleicht auch nicht die preiswerteste.

Wer lieber einzelne Tickets kauft, muss die Waben (Zonen) im Auge behalten. Es gibt auch 3-Tages und 5-Tages-Tickets. (Paris-Visite-Ticket)

Einen Metro-Linienplan sollte man immer in der Tasche haben! Um ans Ziel zu kommen braucht man zum einen die Linien-Nummer und zum anderen die End-Haltestelle!

 

Zum Metro-Linienplan

 

Wir fuhren morgens um 9,00 Uhr hier los und kamen gegen 17,00 Uhr auf dem Campingplatz an. Den Campingplatz hatte ich vorsichtshalber gebucht, da ich nicht sicher war, wie voll es sein wird.

 

Diesmal fuhren wir zu dritt, unser Ältester wollte zu Hause bleiben.

 

 

 

 

weiter