Tag 2 - 1.10.2012

Potsdam

Die Autobahnauffahrt Richtung Potsdam befindet sich in der Nähe der Schleuse. Leider ist die Auffahrt aber gesperrt. So müssen wir einen etwas größeren Umweg über -zig Dörfer in Kauf nehmen. Zwischendurch geht es nur noch mit der Fähre weiter.

Es ist bereits Nachmittag als wir in Potsdam ankommen und wir wollen uns heute nicht mehr viel anschauen. Also nehmen wir uns nur die Biosphäre vor.

In der Biosphäre herrscht eine Temperatur von 23°C-28"C bei ca. 80% Luftfeuchtigkeit. Also schönste tropische Verhältnisse! Und so sind hier auch überwiegend tropische Pflanzen zu sehen uns zwar ca. 20.000 Stück. Daneben sind Spinnen, Schlangen, Leguane, Frösche usw. zu bestaunen.

Es wird Zeit Feierabend zu machen. Da wir mindestens 2 Nächte in Potsdam bleiben wollen, suchen wir uns einen Campingplatz am Templiner See. Die Rezeption ist geschlossen, aber es hängt ein Zettel daran, dass man den Platzwart anrufen kann. Bevor ich die Nummer zu Ende gewählt habe, steht er jedoch schon neben mir und bietet uns einen Platz am Wasser an. Anmelden soll ich uns dann morgen früh.

Wir haben Hunger! Ich frage unseren Nachbarn, ob es fußnah (oder" fahrradnah") etwas zu Essen gibt. Er schickt uns ein Stück die Straße zurück, dann mit der Fähre auf die andere Seite übersetzen und schon steht man vor einem Restaurant.

Wir wollen heute nicht mehr laufen und schwingen uns auf unsere Räder. Es sind wirklich nur ein paar hundert Meter bis zur Fähre. Die Preise für die Überfahrt lassen sich leicht verschmerzen :-) 1€ für eine Person incl. Fahrrad!

 

 

zurück

weiter